Kategorien &
Plattformen
Oster-Impulse der Pfarrei Liebfrauen
Oster-Impulse der Pfarrei Liebfrauen

Oster-Impulse der Pfarrei Liebfrauen

So haben die Kommunionkinder die Geschehnisse des Gründonnerstags gelegt

Unten können Sie die Bildergalerie starten.

Die Juden feiern jedes Jahr ein besonderes Fest. Bei dem Fest danken die Juden Gott. Weil Gott gut ist. Ein solches Dank-Fest heißt Pas-cha-Fest. Auch Jesus feierte jedes Jahr das Pas-cha-Fest. Jesus wollte das Pas-cha-Fest zusa mmen mit seinen Jüngern feiern. Jesus wollte zusammen mit seinen Jüngern ein Pas-cha-Fest-Mahl essen. Alles war feierlich vorbereitet.
Die Juden feiern jedes Jahr ein besonderes Fest. Bei dem Fest danken die Juden Gott. Weil Gott gut ist. Ein solches Dank-Fest heißt Pas-cha-Fest. Auch Jesus feierte jedes Jahr das Pas-cha-Fest. Jesus wollte das Pas-cha-Fest zusa mmen mit seinen Jüngern feiern. Jesus wollte zusammen mit seinen Jüngern ein Pas-cha-Fest-Mahl essen. Alles war feierlich vorbereitet.
Jesus war Tage zuvor als König in Jerusalem eingezogen, auf einem Esel. Die Menschen hatten ihm zugejubelt und mit Palmzweigen gewedelt.
Jesus sagte zu den Jüngern: Das Wichtigste ist, dass ihr ein reines Herz habt. Alle Jünger haben ein reines Herz. Nur ein Jünger nicht. Das ist der Jünger, der mich verraten will. Damit andere Leute kommen. Und mich töten.
Jesus hielt mit seinen Freunden das Letzte Abendmahl. Es war die Nacht vor seinem Tod. Er nahm das Brot in die Hand, segnete es, und sagte: Nehmt und esst. Das ist mein Leib. Ich gebe mein Leben hin für euch. Haltet dieses Mahl immer wieder, zu meinem Gedächtnis.
Und Jesus ging in den Garten Getsemane. Er war sehr traurig, hatte Angst, und betete zum Vater im Himmel: "Lass den Kelch des Leidens an mir vorübergehen. Aber nicht wie ich will, sondern wie du willst. Dein Wille geschehe!"
Es wurde Nacht. Jesus hatte Angst.
Da erschien ein Engel und gab Jesus neue Kraft.
Da kamen Soldaten und nehmen Jesus Fest.
Jesus wurde am nächsten Tag gekreuzigt und vorher verhöhnt von den Soldaten. Sie setzten ihm eine Dornenkrone auf und riefen: "Heil dir, König der Juden!"
Jesus wurde am nächsten Tag, am Karfreitag, am Kreuz getötet, vorher mit einer Dornenkrone verspottet. Die Krone wurde ihm von Soldaten auf den Kopf gesetzt, die ihn schlugen und riefen: "Heil dir, König der Juden!"